An erster
Stelle
stehst du.

Neuigkeiten

Erfolgreich umgesetzte Spendenaktionen, aktuelle Projekte und Tätigkeiten

Zahlreiche Projekte können nur dank Ihrer Hilfe realisiert werden! Danke für Ihre Spenden und Ihren Einsatz, die eine laufende Unterstützung der betroffenen Kinder ermöglichen.

Spendenlauf der Volksschule Weinitzen-Niederschöckl

Im Rahmen eines tollen Sportevents sammelten die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Weinitzen-Niederschöckl Spenden, um die Arbeit der Steirische Kinderkrebshilfe zu unterstützen.

VS Weinitzen Spendenlauf
v.r.n.l.: Direktorin Karin Hütter,BEd, Lehrerin Mag. Karin Hitzelberger, StKKH Obmann-Stv. Dr. Otto Wusche und Bürgermeister Josef Neuhold mit den Schülerinnen und Schülern der Volksschule Weinitzen bei der Spendenübergabe. (Foto: Volksschule Weinitzen)

Nach dem Aufwärmen, gemeinsam mit ORF-Moderatorin Kathi Wenusch, der Hürdenläuferin Viktoria Willhuber und UGOTCHI, dem Maskottchen der Sportunion, hatten die jungen Läuferinnen und Läufer ab dem Startschuss 30 Minuten lang Zeit, möglichst viele Runden auf dem Parcours zu absolvieren. Sagenhafte 2.139 Runden wurden, mit „laufkräftiger“ Unterstützung durch zahlreiche Mamas und Papas, von den begeisterten Kindern schlussendlich geschafft. Durch die Großzügigkeit der Eltern und Angehörigen, sowie der Gemeinde Weinitzen, konnte dabei die unglaubliche Spendensumme von 10.307,25 Euro als Hilfe für die sozialen Projekte der Steirischen Kinderkrebshilfe generiert werden.

Wir danken allen Förderern auf das Herzlichste und bedanken uns ganz besonders bei den sportlichen Schülerinnen und Schülern für ihre wunderbare Solidarität und Empathie mit jenen Kindern, die sich gerade in einer schwierige Lebensphase befinden und jegliche Hilfe dringend brauchen.

mehr lesen
schließen

Mit Projekt "Austria Seven Summits" krebskranke Kinder unterstützt

Von Gutenberg aus fuhren Manfred Glettler und Christian Kleinhappl im vergangenen Jahr mit dem Fahrrad kreuz und quer durchs Land, um die sieben höchsten Berggipfel Österreichs zu besteigen.

Austria Seven Summits
v.l.: Markus Glettler, Christian Kleinhappl und StKKH-Obmann Stv. Dr. Otto Wusche

Die Idee der leidenschaftlichen Extremsportler war es, mit dem Rad anzureisen und im Laufschritt oder auf Tourenskiern Österreichs höchste Berge zu bezwingen. Insgesamt 21 Tage waren die beiden Gipfelstürmer unterwegs und konnten von den Etappen ihres „Austria Seven Summits“-Projektes fantastische Eindrücke mit nach Hause nehmen.

Im Rahmen eines Charity-Multimedia-Vortrags hatten Interessierte nun die Gelegenheit, sich selbst ein Bild von den Herausforderungen eines solchen Projektes zu machen, wobei die beiden Extremsportler anstatt eines Eintrittsgeldes um freiwillige Spenden zugunsten krebskranker Kinder ersuchten. Die Mehrzweckhalle Gutenberg war bestens gefüllt und das machte sich dankenswerterweise auch in der Spendenbox bemerkbar. Letztendlich konnte im Laufe des Abends eine Spendensumme von sagenhaften 3.000 Euro zur Unterstützung der Arbeit der Steirischen Kinderkrebshilfe gesammelt werden.

Herzlichen Dank lieber Manfred Glettler und lieber Christian Kleinhappl für Euren wertvollen Beitrag. Euer soziales Engagement hilft uns sehr!

mehr lesen
schließen

Frischgebackener Murph Workout-Weltrekordler generiert Rekordspende

Der gebürtige Fehringer Stefan Kniely feiert mit seinem karitativen Projekt 20/24 persönlich und sportlich einen Riesenerfolg.

Mission Murph
v.r.n.l.: Alexander Kink, Stefan Kniely und Wilfried Krankenedl. (Foto: Stefan Kniely)

Monatelang trainierte Stefan Kniely bis zu vier Stunden täglich, um am 07. Mai zwei seiner großen Ziele zu erreichen: Weltrekord im sogenannten Murph Workout und eine hohe Spendensumme für die Steirische Kinderkrebshilfe.
Mit einer 20 Pfund schweren Weste am Körper absolvierte der Extremsportler in knapp 24 Stunden: 5.700 Kniebeugen, 3.800 Liegestütze, 1.900 Klimmzüge und Laufeinheiten über eine Gesamtdistanz von 62,64 Kilometer. Damit war das erste Ziel erreicht: neuer Murph Workout-Weltrekordhalter!
Seine zweite Zielsetzung erfüllte Stefan ebenfalls mit Bravour. Durch sein unermüdliches Werben bei Fans und Sponsoren konnte der Weltrekordler auch bei der Spendensumme einen fantastischen Spitzenwert erreichen: 11.915 Euro zur finanziellen Unterstützung von Familien mit krebskranken Kindern.
Durch die Erkrankung seines vor zwanzig Jahren verstorbenen Vaters kennt Stefan Kniely das Leid und die Schwierigkeiten, die eine Krebserkrankung für die gesamte Familie mit sich bringt. Deshalb ist es ihm ein besonderes Anliegen, unbürokratische Soforthilfe für Familien zu ermöglichen und ihnen in ihren schwierigen Zeiten wichtige finanzielle Hilfestellung zu bieten.
Wir bedanken uns im Namen all dieser unterstützten Familien bei Stefan Kniely und den Spendern und Sponsoren für ihre „rekordverdächtige“ Spende.

mehr lesen
schließen

Musik genießen und damit Gutes tun

Der große Erfolg der BIG BAND Stainz – unter der musikalischen Leitung von Kapellmeister Gottfried Spirk – beim Verkauf ihrer ersten CD, dessen Reinerlös der Steirischen Kinderkrebshilfe zugutekommt, geht weiter!

Big-Band-Stainz
Big Band Stainz CD Hülle

Aus Leidenschaft und Liebe zur Musik haben sich 18 Musiker des Musikvereins Stainz zur BIG BAND STAINZ formiert und stellen sich in den Dienst der guten Sache. Mit ihrem Projekt, dem Verkauf einer selbst produzierten CD, unterstützen sie die Arbeit der Steirischen Kinderkrebshilfe.

In der Zwischenzeit ist bereits die fünfte!! Auflage dieses besonderen Hörerlebnisses vergriffen. So konnten aus diesem großartigen Projekt mittlerweile bereits Spenden in Höhe von 15.276,- Euro an die Steirische Kinderkrebshilfe überwiesen werden!

Und die Erfolgsgeschichte geht weiter! Die sechste Auflage ist bereits verfügbar und wartet darauf, wieder zahlreiche Big Band-Musikliebhaber zu begeistern.

Verwöhnen Sie sich mit einem musikalischen Leckerbissen und spenden Sie mit dem Kauf dieser CD gleichzeitig für den guten Zweck.

Herr Kapellmeister Gottfried Spirk freut sich auf Ihre Bestellung unter:

Tel. 0650/6800 819

E-Mail: gottfried_spirk@yahoo.de

Die Steirische Kinderkrebshilfe wünscht allen Unterstützern viel Vergnügen beim Hören und bedankt sich bei Herrn Kapellmeister Gottfried Spirk, dass er auch in dieser außergewöhnlichen Zeit unermüdlich sein Engagement im Dienste der guten Sache fortsetzt.

P.S.: Hier geht´s zu einer Big Band Stainz Hörprobe

mehr lesen
schließen

Jahrelange treue Unterstützung durch den ESV Neubausiedlung

Bereits seit dem Jahr 2008 stellen sich die Mitglieder des Eisschützenvereins Neubausiedlung, gemeinsam mit der Freiwilligen Betriebsfeuerwehr voestalpine Böhler Bleche, in den Dienst der guten Sache.

ESV Neubausiedlung
Foto v.l.: Johann Walcher, Christian Mauracher, Stefan Grill, Günther Oder, Bernd Rubendunst, Kurt Graf, Helmut Pignitter und Michael Rasinger. Foto: WOCHE/Koidl

Nach einer coronabedingten zweijährigen Pause war es heuer wieder möglich, bei vereinsinternen Veranstaltungen Spenden für die Steirische Kinderkrebshilfe zu sammeln.
Großartige 2.000 Euro konnten nun vom Team rund um Vereinsobmann Bernd Rubendunst, Günther Oder und Feuerwehrkommandant Christian Mauracher an uns zur Unterstützung von krebskranken jungen Steirerinnen und Steirern überreicht werden.

„Nur dank solcher privaten Initiativen ist es möglich, an Krebs erkrankte Kinder weit über dem Standard zu versorgen und sie auch nach der Genesung entsprechend zu fördern“, betont unser Vorstandsmitglied Johann Walcher bei der Übernahme der Spende.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Mitgliedern des Eisschützenvereins und der Betriebsfeuerwehr für ihre Solidarität und ihr unermüdliches Engagement.

mehr lesen
schließen

Voestalpine Böhler Bleche Mürzzuschlag unterstützt krebskranke Kinder

Sowohl die Werkskapelle Böhler Mürzzuschlag-Hönigsberg wie auch die Geschäftsführung und Belegschaft des Industrieunternehmens, haben ein großes Herz für jene, denen es nicht so gut geht. Seit mehr als zwei Jahrzehnten werden betriebsintern Spenden gesammelt, um in Not geratene Kollegen und karitative Einrichtungen zu unterstützen.

Werkskapelle
Foto v.l.: Harald Zahradnik, Erich Wallner, Doris Prasch, Helmut Ponemayr, Günther Aigelsreiter, Thomas Hammer und Georg Götz bei der Spendenübergabe. (Foto: StKKH)

Eine Sammelaktion zur Weihnachtszeit ist für die Werkskapelle unter Obmann Georg Götz und Kapellmeister Günther Aigelsreiter bereits Tradition. Auch die Geschäftsführung des Mürzzuschlager Betriebs ist von den Initiativen begeistert. „Es ist uns ein Anliegen, die Spendensammlung jedes Jahr so gut wie möglich zu unterstützen“, betont der Geschäftsführer der voestalpine Böhler Bleche und ergänzt, dass man heuer die gesammelte Spendensumme von 1.500 Euro auf 3.000 Euro verdoppelt habe.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Spendern und Spenderinnen für die wunderbare Unterstützung, die unsere Vorständin Doris Prasch, stellvertretend für viele steirische Kinder und Jugendliche, entgegennehmen durfte. Unser besonderer Dank gilt Werkskapellen-Obmann Georg Götz, Kapellmeister Günther Aigelsreiter, den Geschäftsführern der voestalpine Böhler Bleche, Helmut Ponemayr und Thomas Hammer, sowie den Betriebsratsvorsitzenden Erich Wallner und Harald Zahradnik für deren soziales Engagement.

mehr lesen
schließen

Fischerverein spendet gesamte Einnahmen aus Losverkauf

Beim „BIGGEST 10 CarpCup 2021 V3.1“ organisierte der Fischerverein „Carpfighters Raabtal“ die Verlosung eines Futterbootes. Den "Carpfighters Raabtal" ist es seit jeher ein Anliegen, Familien in der Region zu helfen, die schicksalsbedingt schwere Zeiten durchzustehen haben. In diesem Jahr wurden daher die gesamten Einnahmen aus dem Losverkauf der Steirischen Kinderkrebshilfe gespendet.

Carpfighters Raabtal
Spendenscheckübergabe von Christian und Chanine Posch im Namen der Carpfighters-Raabtal im Büro der Steirischen Kinderkrebshilfe. (Foto: StKKH)

Vor einigen Tagen besuchte uns Christian Posch, gemeinsam mit seiner Tochter Chanine, im Büro, um unserem Obmann-Stv. Dr. Otto Wusche einen Spendenscheck im Wert von 1.200 Euro zu überreichen.

Die Krebserkrankung eines Kindes ist für die gesamte Familie ein schockierendes Ereignis und ändert deren Lebensumstände. Die Steirische Kinderkrebshilfe ist da, um diesen Familien schnell und unbürokratisch zu helfen. Dadurch können die außergewöhnlichen finanziellen und psychischen Belastungen in der Zeit der Therapie leichter gemeistert werden. Unsere Arbeit wird ausschließlich durch freiwillige Spenden finanziert und wäre nicht zu bewerkstelligen, ohne die selbstlosen Initiativen unserer Förderer.

In diesem Sinne „Petri Dank“ liebe Carpfighters für eure Solidarität und Großzügigkeit!

mehr lesen
schließen

AUFerSTEHEN um Gutes zu tun

Schülerinnen und Schüler aller vier Schulstufen der MS Premstätten gestalteten gemeinsam, im Rahmen des katholischen Religionsunterrichtes, ein vor Lebensfreude sprühendes Auferstehungs-Bild. In der Intention, karitativ Gutes zu tun, wurde das Werk mit dem Titel „AUFerSTEHEN“ dann versteigert.

MS Premstätten
Die Organisatoren MS-Dir. Reinhard Jagersbacher und Religionslehrerin Elisabeth Kormann vor dem Bild "AUFerSTEHEN". Foto: StKKH

Das Bild ist eine Aufforderung an Jugendliche, für eine gerechtere, farbenfrohere Welt AUFzuSTEHEN und die manchmal triste Umgebung wie ein „Farbtupfer“ mitzugestalten. Es soll ein Lichtblick sein für jene, die Zuversicht benötigen.

Der Erlös der Versteigerung kam einer an Krebs erkrankten Schulkollegin zugute. Im Rahmen des Projektes wurde jedoch auch für die Arbeit der Steirischen Kinderkrebshilfe gesammelt und dabei eine Spendensumme von 823 Euro auf die Beine gestellt.

„Jede Initiative junger Menschen, für junge Menschen die Unterstützung brauchen, freut mich ganz besonders“, betont Sonja Seserko, Vorstandsmitglied der Steirischen Kinderkrebshilfe, bei der Spendenübernahme. Vielen Dank an alle Schülerinnen und Schüler der MS Premstätten, die im Rahmen dieses Projekts aufgestanden sind, um ihren steirischen Altersgenossen in ihrer krankheitsbedingt schweren Zeit zu helfen.

mehr lesen
schließen

Das Benefizprojekt "Gemma Radlfoahn" wurde ein überwältigender Erfolg

Thomas Mauerhofer, der Ultra-Radsportler aus der Oststeiermark, hatte sich mit seinem Jugendfreund Fritz Kristoferitsch und dessen EDLSEERN zusammengetan und 2021 ein Benefizprojekt ins Leben gerufen, um die Behandlung krebskranker Kinder und die Erforschung neuer Heilmethoden zu unterstützen.

Gemma-Radlfoahn
Thomas Mauerhofer (2. v. re), Fritz Kristoferitsch und "Die Edlseer" bei der Spendenübergabe. (Foto: Nico Kristoferitsch)

Bei mehreren Events von Mai bis Dezember 2021 radelte Thomas Mauerhofer tausende Kilometer und sammelte damit „Kilometergeld“ von seinen zahlreichen Fans. Ein eigens für diese Aktion von den EDLSEERN komponierter Song („Gemma Radlfoahn“) wurde als limitierte Sonderedition herausgegeben und der Erlös aus dem CD-Verkauf floss direkt zum Kilometergeld in die Kasse des Benefizprojektes.

Auch wenn manch geplante Veranstaltung aufgrund pandemiebedingter Einschränkungen gecancelt werden musste, ist es Thomas Mauerhofer und Fritz Kristoferitsch im Laufe des vergangenen Jahres gelungen, zahlreiche Firmen, Vereine und Privatpersonen auf die Probleme und widrigen Umstände aufmerksam zu machen, die mit einer Krebsdiagnose bei Kindern und Jugendlichen einhergehen. Unabhängig vom Sammeln einer unglaublichen Spendensumme, konnten die Initiatoren in zahlreichen Medienberichten und Interviews eindringlich auf die wertvolle Arbeit der Steirischen Kinderkrebshilfe aufmerksam machen.

Wir von der Steirischen Kinderkrebshilfe freuen uns über mehr als 42.000 Euro und ganz besonders darüber, dass wir viele neue Freunde, und mit Fritz Kristoferitsch sogar einen neuen „Tapferkeitsbotschafter“, gewonnen haben.

Vielen Dank, lieber Thomas! Vielen Dank, lieber Fritz! Vielen Dank Euch allen, die ihr mitgemacht habt!

 

mehr lesen
schließen

Firmen Challenge von LOGICDATA - ein bemerkenswertes Sozialprojekt

Im Rahmen einer Firmen Challenge rief die LOGICDATA Electronic & Software Entwicklungs GmbH ihre MitarbeiterInnen zur Bewegung für den guten Zweck auf. Die Geschäftsführung verwandelte abschließend alle gelaufenen, gewanderten und geradelten Kilometer in eine Spende zugunsten der Steirischen Kinderkrebshilfe.

Logicdata
Bild: Dominik Neumann (links) und Georg Höfler, die Vertrauenspersonen von LOGICDATA. Bildnachweis: LOGICDATA

LOGICDATA entwickelt in Deutschlandsberg bereits seit mehr als zwanzig Jahren hochqualitative und kosteneffiziente elektronische Komponenten für ergonomisch verstellbare Möbel und setzt dabei auf ein talentiertes Team. LOGICDATA sieht seine MitarbeiterInnen als wertvollste Ressource des Unternehmens und legt besonderen Wert auf Zusammenhalt und Teamgeist. Diese Faktoren waren schließlich auch essenziell als es darum ging, im Rahmen einer Firmen Challenge für die gute Sache zu sporteln und dabei so viele Kilometer wie möglich zur Unterstützung der Steirischen Kinderkrebshilfe zu absolvieren.

Mit 615 gelaufenen, 603 gewanderten und 3.791 geradelten Kilometern hat das hoch motivierte Team ein deutliches Zeichen der Solidarität gesetzt und konnte letztendlich eine Spendensumme von 1.000 Euro zur Unterstützung krebskranker Kinder und Jugendlicher generieren.

Ein großes Dankeschön dem sportlichen Team von LOGICDATA! Eure Spende ist ein wertvoller Beitrag für die Arbeit der Steirischen Kinderkrebshilfe und kommt natürlich zu hundert Prozent den betroffenen Kindern und ihren Familien zugute.

mehr lesen
schließen

210.000 Cent "Wechselgeld" vom Spar Markt Pammer

Unsere Spendenboxen hatten vorübergehend ein wunderbares neues Zuhause - bei Spar Pammer in Stallhofen. Dort gab es nämlich den ganzen Dezember über die Gelegenheit, die Sozialprojekte der Steirischen Kinderkrebshilfe zu unterstützen.

Spar Markt Pammer
Michael Pammer in seinem Spar Markt in Stallhofen

„Jeder Cent zählt“, lautete die Devise des Initiators Michael Pammer, der an allen Kassenplätzen seines Lebensmittelmarktes um Unterstützung für dringend notwendigen Hilfszahlungen an betroffene Familien aufgerufen hatte.

Faszinierende 108.675 Cent „Wechselgeld“ fanden so im Laufe eines Monats ihren Weg in die Spendenboxen. Dieser Betrag wurde von Michael Pammer persönlich mit weiteren 101.325 Cent aufgestockt, so dass vor wenigen Tagen eine herzerwärmende Spende von 2.100 Euro zur Verbesserung der Lebensumstände von krebskranken Kindern in der Steiermark bei uns große Freude auslöste.

Wieder einmal dürfen wir uns über eine wunderbare Initiative und tolle Aktion eines Freundes der Steirischen Kinderkrebshilfe von ganzem Herzen freuen. Wir können allen Spenderinnen und Spendern versichern, dass nicht nur jeder Cent zählt, sondern von uns auch jeder Cent gewissenhaft, für die Betreuung von betroffenen Familien und der Erforschung wirksamer Therapien im Kampf gegen Krebs bei Kindern, eingesetzt werden wird.

mehr lesen
schließen

"Aroniabauer" spendet Vifzack-Preisgeld

Frisch, blumig, spritzig – mit der „Sommerlinde“ ist Familie Reinhart die Entwicklung eines genussvollen Durstlöschers gelungen, der sogar für den Agrarinnovationspreis Vifzack der Landwirtschaftskammer Steiermark nominiert, und mit dem sensationellen zweiten Platz gekrönt wurde.

Aroniabauer
Übergabe des Spendenschecks von Birgit und Christoph Reinhart an StKKH Obmann Stv. Dr. Otto Wusche (Mitte) im Aroniabauer Hofladen.

Ihre Freude am stetigen Tüfteln und „etwas Neues ausprobieren“ leben Birgit und Christoph Reinhart auf ihrem Bauernhof in Petersdorf aus, wo sie eine biologische Landwirtschaft betreiben und sich dem nachhaltigen Anbau und der Veredelung von Beeren, insbesondere von Aroniabeeren, verschrieben haben.
Die Adventzeit nutzte Familie Reinhart auch heuer als Rahmen für eine Spendensammelaktion zu Gunsten der Steirischen Kinderkrebshilfe und installierte im Hofladen eine Spendenbox. Diese wurde nun entleert und zusammen mit dem Vifzack-Preisgeld konnte jetzt eine Spendensumme von sage und schreibe 3.600 Euro an unseren Obmann Stv. Dr. Otto Wusche überreicht werden.
Wir sind von der unschätzbar wertvollen Hilfe zur direkten und unbürokratischen Unterstützung von krebskranken Kindern und Jugendlichen überwältigt! Wir bedanken uns in deren Namen herzlich bei Familie Reinhart, bei den vielen Unterstützern, die mit ihrem Voting den sensationellen Stockerlplatz beim Vifzack-Preis ermöglichten, sowie bei allen Kundinnen und Kunden, die die Spendenbox im Hofladen der Familie Reinhart auch heuer wieder so großzügig gefüllt hatten.

mehr lesen
schließen

Tombola bei Metro Graz brachte wertvolle Spende

Bei einer kürzlich vom Betriebsrat der Metro Graz veranstalteten Tombola konnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter großartige Sachpreise gewinnen, die von der Geschäftsleitung zur Verfügung gestellt worden waren. Mit dem Erlös aus den Losverkäufen wurde nun die Steirische Kinderkrebshilfe beschenkt.

Metro
v.l.: Metro Graz Geschäftsleiter Johann Pötz, Steirische Kinderkrebshilfe Vorstandsmitglied Doris Prasch und Betriebsratsvorsitzende bei Metro Graz Gerlinde Praher. (Foto: StKKH)

Diese großzügige Spende ist ein enorm hilfreicher Mosaikstein in unserem Bemühen, an Krebs erkrankte Kinder und Jugendliche in ihrer schweren Zeit zu unterstützen und die Erforschung innovativer Heilmethoden voranzutreiben.

Wir danken allen an dieser wunderbaren Aktion Beteiligten sehr herzlich für ihr Engagement. Wir freuen uns auch ganz besonders über die nette Playmobil-Dame, die ab sofort den kleinen Patientinnen und Patienten am Eingang zur Grazer Kinderkrebsstation einen freundlichen Empfang bereiten wird.

mehr lesen
schließen

Abschiedsgeschenk vom Verein "Der EDV-Doktor" aus Bärnbach

Nach der freiwilligen Auflösung des gemeinnützigen Vereins "Der EDV-Doktor" stellten sich die ehemaligen Vereinsmitglieder die Frage, welchem sozialen Projekt man schlussendlich das verfügbare Vereinsvermögen anvertrauen möchte.

EDV-Doktor
Christoph Jocham (li) übergab vor der wunderschönen Kulisse der St. Barbara Kirche in Bärnbach den Spendenscheck an Hans Walcher für die Steirische Kinderkrebshilfe.

Ausschlaggebend bei der Wahl des Begünstigten sollte sein, „dass das angesparte Geld einem guten Zweck zugeführt wird, bei dem wir Vertrauen haben, dass jeder Cent davon ankommt“, betont der langjährige Vereinsobmann Christoph Jocham.

Aufgrund der positiven Erfahrungen, die man in den letzten Jahren mit Spenden an die Steirische Kinderkrebshilfe gemacht hatte, entschied man sich einstimmig dafür, auch diese abschließende Fördersumme dem Projekt Kinderkrebshilfe zukommen zu lassen.

In der vergangenen Woche durfte unser Vorstandsmitglied Hans Walcher einen Spendenscheck in Höhe von € 2.500,– für die Unterstützung der an Krebs erkrankten Kinder und Jugendlichen in der Steiermark entgegennehmen. Wir bedanken uns sehr herzlich für die großartige Hilfe und freuen uns außerordentlich über das Vertrauen, das uns von Seiten des Vereins „Der EDV-Doktor“ damit entgegengebracht wird.

Diese Wertschätzung verstehen wir wohl auch als Bestätigung unserer bisherigen Arbeit. Ganz besonders aber sehen wir sie als Auftrag für ein kontinuierliches und intensives Bemühen im Kampf gegen Krebs bei Kindern und Jugendlichen.

Wir werden weiterhin unser Bestes geben, um diese wichtige Aufgabe zu meistern.

 

mehr lesen
schließen

Traditionelle Friedenslichtaktion der Freiwilligen Feuerwehr Lannach

Trotz stark einschränkender Corona-Maßnahmen war es den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Lannach auch zu Weihnachten 2021 möglich, das „Friedenslicht aus Bethlehem“ wieder an die Lannacher Bürgerinnen und Bürger zu verteilen.

Freiwillige Feuerwehr Lannach
Friedenslichtaktion 2021 der Freiwilligen Feuerwehr Lannach

Schon die Abholung des Friedenslichtes am Abend des 22. Dezember in Frauental wurde unter Einhaltung der gesetzlichen Schutzmaßnahmen und ohne den gewohnten Festakt durchgeführt, um – allen Einschränkungen zum Trotz – der Bevölkerung dieses christliche Symbol des Weihnachtsfriedens am 24. Dezember überbringen zu können.

Diese freundschaftliche Geste bot der FF Lannach auch heuer wieder den idealen Rahmen für eine alljährliche Spendenaktion, deren gesamter Erlös stets für wohltätige Zwecke eingesetzt wird.

Dank der Großzügigkeit der Lannacherinnen und Lannacher konnte die beträchtliche Summe von 1.500 Euro gesammelt, und an die Steirische Kinderkrebshilfe zur Finanzierung des mobilen onkologischen Pflegedienstes weitergereicht werden.

Im Namen der zahlreichen Kinder und Jugendlichen, deren krankheitsbedingt mühsamer Alltag durch unseren Pflegedienst wesentlich erleichtert wird, bedankt sich die Steirische Kinderkrebshilfe bei den Kameradinnen und Kameraden der FF Lannach sehr herzlich für ihr Engagement. Ein besonderes Dankeschön gilt der Lannacher Bevölkerung, die mit ihren Spenden dem „Friedenslicht aus Bethlehem“ eine weitere wunderbare Symbolik geben konnten.

mehr lesen
schließen

Weihnachtsspende von TimeTac

Wie jedes Jahr, hat uns auch heuer wieder pünktlich die Weihnachtsspende von TimeTac - dem steirischen Unternehmen für Zeiterfassungslösungen, erreicht.

TimeTac
Spendenübergabe der TimeTac Geschäftsführer Michael Hermann (l) und Bernd Pichlbauer (r) an Doris Prasch für die Steirische Kinderkrebshilfe. Foto: TimeTac

Für viele, denen es nicht so gut geht, sind die Weihnachtsfeiertage eine große Herausforderung. Was soll man unter den Christbaum legen, wenn das Wichtigste, die Gesundheit „fehlt“? Das Team von TimeTac denkt auch heuer zu Weihnachten an jene, die es gerade besonders schwer haben.

Weihnachtsspenden von steirischen Firmen sind für unseren Verein unersetzlich, ohne sie könnten wir unseren Schützlingen nicht helfen“, bedankt sich Doris Prasch, ehrenamtliches Vorstandsmitglied der Steirischen Kinderkrebshilfe, bei der Geschäftsführung von TimeTac.

„Unsere Spende kommt von Herzen! Wir fühlen uns mit der Steirischen Kinderkrebshilfe eng verbunden und planen die Spende jedes Jahr fix ein. Es freut uns, wenn wir die wichtigen Aufgaben und Ziele dieser wichtigen Organisation ein wenig unterstützen können“, so die Geschäftsführer von TimeTac Michael Hermann und Bernd Pichlbauer.

 

mehr lesen
schließen

"Unschätzbar": Judenburger Gold- und Silberhandlung als treuer Unterstützer

Seit Jahren ist der Inhaber der Judenburger Gold- und Silberhandlung, Jürgen Zitz, eine verlässliche Stütze für die Steirische Kinderkrebshilfe. Der Edelmetall-Händler, der in seinem Geschäft auch edlen Schmuck und exklusive Uhren anbietet, hat zum wiederholten Male das für seine Firmenweihnachtsgeschenke veranschlagte Budget an die Steirische Kinderkrebshilfe weitergegeben.

Spendenübergabe
Jürgen Zitz und Doris Prasch bei der Spendenübergabe in der Judenburger Gold- und Silberhandlung (Foto: StKKH)

„Vor allem ist es schön zu wissen, wie sehr auch meine treuen Kunden und Geschäftspartner hinter dieser gemeinnützigen Idee stehen“ freut sich Jürgen Zitz und überreichte vor wenigen Tagen die großzügige Spende von 2.500,– Euro an unser Vorstandsmitglied DGKS Doris Prasch.

An Krebs erkrankten Kindern und deren Familien größtmögliche soziale Unterstützung zu bieten und die Forschung für Kinder-Krebstherapien voranzutreiben, wäre ohne die Zuwendungen von Menschen wie Jürgen Zitz eine unlösbare Aufgabe. Daher bedanken wir uns aufrichtig für die unschätzbare, jahrelange Treue unseres Förderers Jürgen Zitz, und können seinen Geschäftspartnern und Kunden versichern, dass auch in diesem Jahr die finanzielle Hilfe direkt dort ankommt, wo sie dringend benötigt wird – bei unseren kleinen Patientinnen und Patienten.

mehr lesen
schließen

Projekt Schulkoffer - Willkommen zurück

Auf die Unterstützung am Weg zurück ins Leben wird von der Steirischen Kinderkrebshilfe besonderes Augenmerk gelegt. Mit unserem Projekt „Schulkoffer“ bereiten wir für erkrankte Kinder den Wiedereinstieg in das Alltagsleben vor und begleiten sie beim Start in den Kindergarten oder in die Schule.

Besuch in der Volksschule
Besuch in der Volksschule St. Johann bei Herberstein (Foto: StKKH)

In der ersten Schulwoche hat unsere mobile Kinderkrankenschwester Doris Prasch den kleinen Patienten Julian im Rahmen dieses Projekts begleitet. Mit im Gepäck war auch die eigens dafür angefertigte Puppe „Adeah“, mit welcher den Schulfreunden altersgerecht veranschaulicht werden kann, was es bedeutet, an Krebs zu erkranken und welche Folgen die Krankheit für den Körper hat.

Sehr oft möchten die Kinder wissen, wie sie ihrem Mitschüler helfen können. Bei unserem Besuch werden alle Fragen beantwortet, damit der Schulfreund bei seinem Weg zurück in den Alltag so gut wie möglich unterstützt werden kann.

Ziel des Projekts ist, der Erkrankung ihre „Unaussprechlichkeit“ zu nehmen und sowohl Klassenkollegen als auch Lehrer mit Büchern, Filmen sowie Anschauungsmaterialien zu informieren.

Der Start in die Schule ist für Julian ganz toll geglückt. Es ist gelungen, den kleinen Patienten gut für den Schulalltag zu rüsten.

Ebenso wie alle anderen Projekte der Steirischen Kinderkrebshilfe, wird dieses Angebot durch private Spenden finanziert, damit es für betroffene Kinder kostenlos zur Verfügung gestellt werden kann.

mehr lesen
schließen

IKEA Graz: Gratisersatzteile mit der Möglichkeit für den guten Zweck zu spenden

IKEA Graz Kunden haben auch heuer wieder ein überwältigendes Zeichen der Nächstenliebe gesetzt. Für die Entnahme von Ersatzteilen wurde, statt der erbetenen Spende von 15 Cent, meist ein Vielfaches beigesteuert, um krebskranke Kinder auf ihrem schweren Weg zu unterstützen.

Spendenübergabe von IKEA Graz
Spendenübergabe von IKEA Graz Market-Manager Gottfried Kienzl an den Obmann der Steirischen Kinderkrebhilfe Mario Walcher (Foto: IKEA Graz/Gerhard Withalm)

Obwohl IKEA Graz – pandemiebedingt – von seinen Kunden auch in diesem Jahr für mehrere Wochen nicht besucht werden durfte, hat sich in der Spendenbox der Ersatzteile-Bar die enorme Summe von 8.045 Euro zur Unterstützung der Steirischen Kinderkrebshilfe angesammelt.

„Es ist eine Freude, immer wieder zu hören, welch guten Ruf die Steirische Kinderkrebshilfe genießt. Die Menschen sind überzeugt, dass ihre Spende genau am richtigen Ort ankommt.“ berichtet IKEA Graz Market-Manager Gottfried Kienzl und ist auf die Solidarität seiner Kunden sichtlich stolz.

Für die Steirische Kinderkrebshilfe unter Obmann RA Mag. Mario Walcher LL.M. ist die Verbundenheit der IKEA Graz Kunden von unschätzbarem Wert und wir versichern, dass jeder einzelne Spendeneuro verantwortungsvoll und umsichtig zur Unterstützung von an Krebs erkrankten jungen Steirerinnen und Steirern eingesetzt wird.

Allen Freunden der Steirischen Kinderkrebshilfe, die am Zustandekommen der enormen Spendensumme beteiligt waren, und dem gesamten Team von IKEA Graz gilt unser aufrichtiger Dank für ihre Solidarität, Treue und Großzügigkeit.

mehr lesen
schließen

Premiere in der Steiermark: Roboter drückt für einen kranken Schüler die Schulbank

Anfang dieses Jahres hat in der Schulklasse des an Krebs erkrankten Janosch ein Roboter platzgenommen und sitzt seither mit leuchtenden Augen in der ersten Reihe. Der kleine Avatar dreht und bewegt sich und folgt aufmerksam den Ausführungen der Lehrerin. Er kann lachen, aufzeigen, sprechen und sich im Klassenzimmer umschauen. Über eine App steuert Janosch seinen Avatar von zuhause aus, spricht durch ihn und kann damit aktiv am Unterricht teilnehmen.

Avatar
Der kleine Avatar sitzt für Janosch in einer steirischen Mittelschule in der ersten Reihe. (Foto: Kleine Zeitung GmbH & Co KG / Jürgen Fuchs)

Bei solchen Avataren handelt es sich um Telepräsenzsysteme für Kinder und Jugendliche mit Langzeiterkrankungen, die aufgrund von Spitalsaufenthalten oder Infektionsrisiken die Schule nicht besuchen können. Zwar kann der Lernstoff auch an einer Heilstättenschule oder im Rahmen unseres speziellen „Hausunterricht“-Programms sehr gut bewältigt werden, den betroffenen Kindern fehlt jedoch der soziale Kontakt zum Klassenverband und der Austausch mit Gleichaltrigen. Durch einen Avatar bleibt die Verbindung zum Freundeskreis aufrecht und ermöglicht eine aktive Teilhabe am Klassengeschehen. Selbst auf Schulausflüge werden Avatare mitgenommen, um die erkrankten Schulfreunde wenigstens virtuell dabeizuhaben.

Bereits in 16 europäischen Ländern sind Schulavatare erfolgreich im Einsatz. Seit einigen Monaten kann nun erstmals auch an einer steirischen Schule ein Avatar genutzt werden. Das Projekt wird in Kooperation mit dem Aus- und Weiterbildungsunternehmen „die Berater“ umgesetzt und zur Gänze von der Steirischen Kinderkrebshilfe finanziert.

Wir sind sehr stolz auf dieses innovative Programm, weil es wieder einen wichtigen Schritt in unserem Bemühen darstellt, krebskranken Kindern und Jugendlichen ihren schwierigen Alltag zu erleichtern und nach der Genesung einen möglichst problemlosen Wiedereinstieg in das gewohnte Leben zu gewährleisten.

mehr lesen
schließen

Mitarbeiter von Samsung SDI Battery Systems sporteln und Kinder profitieren

Auch heuer organisierte Samsung SDI Battery Systems GmbH für ihre Mitarbeiter eine Lauf-, Walking- und Radfahr-Woche und wandelte im Rahmen dieser Aktion jeden absolvierten Kilometer in einen „Spenden-Euro“ um.

Samsung SDI Battery Systems GmbH
v.l.: Mag. Mario Walcher LL.M. (Obmann der Steirischen Kinderkrebshilfe) und DI Stefan Röpke (CEO Samsung SDI Battery Systems) Foto: Samsung SDI Battery Systems

Die Einladung der Geschäftsleitung, eine Woche lang so oft und so weit wie möglich zu laufen, zu walken oder zu radeln fand bei den Mitarbeitern großen Anklang, ging es doch darum „Kilometergeld“ für die gute Sache zu generieren.

Sensationelle 3.703 Kilometer wurden absolviert, welche bei der Auswahl durch die Teilnehmer, wem die Spende zu Gute kommen soll, heuer erneut der Steirischen Kinderkrebshilfe zufließen durften!

Obmann Mag. Mario Walcher LL.M. freute sich sehr über diese gelungene Aktion und dankte Samsung SDI Battery Systems CEO DI Stefan Röpke bei der Übernahme des Spendenschecks für den beträchtlichen Spendenertrag, der eine unschätzbare Hilfe und Unterstützung für die von uns betreuten jungen Patientinnen und Patienten darstellt!

Dem tollen Team von Samsung SDI Battery Systems GmbH ein aufrichtiges Dankeschön für ihren sportlichen Einsatz und ihre Großzügigkeit, der Steirischen Kinderkrebshilfe erneut unter die Arme zu greifen! Nur dank solcher Menschen ist es uns möglich unser Engagement für an Krebs erkrankte Kinder und Jugendliche aufrechtzuerhalten und laufend zu erweitern. Dafür danken wir sehr herzlich!

mehr lesen
schließen

Mit einer fast vergessenen Tradition Gutes tun für kranke Kinder

Familie Schmidt/Rock beschloss nach der Renovierung des Woldteiflkreuzes, die alte Tradition, die Mess beim Woldteiflkreuz, wieder aufleben lassen und lud zum Wortgottesdienst mit anschließender Segnung des Kreuzes ein.

Mess beim Woldteiflkreuz
Familie Schmidt/Rock (re) bei der Überreichung der Spende an Sonja Seserko (li) für die Steirische Kinderkrebshilfe (Foto: Familie Schmidt/Rock)

Die Jagdhornbläser gaben der von Vikar Mag. Norbert Glaser zelebrierten Messe den feierlichen Rahmen und viele Besucher aus Nah und Fern waren dabei, um eine fast vergessene Tradition wieder aufleben zu lassen.

Im Zuge der Feierlichkeiten war es Familie Schmidt/Rock auch ein Anliegen, den wohltätigen Zweck zu unterstützen. Nach der Agape wurde von ihnen der gesamte Reinerlös der Feier unserem Vorstandsmitglied Sonja Seserko als Spende für die Steirische Kinderkrebshilfe überreicht.

Mit dieser Zuwendung möchte Familie Schmidt/Rock eine Unterstützung sein, dass krebskranken Kindern und Jugendlichen sowie deren Familien in ihrer schweren Zeit bestmöglich geholfen wird. Ein herzliches Vergelt´s Gott dafür!

mehr lesen
schließen

Mobiler onkologischer Pflegedienst ist in Zeiten einer Pandemie wichtiger denn je

Junge Patientinnen und Patienten, deren Immunsystem krankheits- und therapiebedingt geschwächt ist, können gefährliche Mikroorganismen kaum abwehren. Selbst Infektionen mit Viren oder Keimen, die einem gesunden Körper keine Probleme verursachen, können für einen Vorerkrankten schwerwiegende Folgen haben. Um daher möglichst vielen an Krebs erkrankten Kindern in der Steiermark den "infektiösen" Weg ins Krankenhaus zu ersparen, absolviert unser externer onkologischer Pflegedienst (EOP) derzeit noch mehr Hausbesuche, als es bereits vor Ausbruch der Corona-Pandemie der Fall war.

Der EOP ist eines der wichtigsten und erfolgreichsten Projekte der Steirischen Kinderkrebshilfe. Er ermöglicht eine medizinische Versorgung der Kinder in deren vertrauten, häuslichen Umgebung und bietet dabei eine medizinische Qualität, die der Versorgung in der Ambulanz eines Krankenhauses gleichwertig ist. Als fixes Teammitglied der Kinderkrebsstation des LKH Graz ist die im EOP tätige Diplomkrankenschwester Doris Prasch permanent über den jeweiligen Therapiestatus informiert und mit ihren kleinen Patientinnen und Patienten, sowie deren Familien, bestens bekannt und vertraut.

Das Projekt EOP ist in seiner Art einzigartig in Österreich und wird, ebenso wie alle anderen Projekte der Steirischen Kinderkrebshilfe, durch private Spenden finanziert.

mehr lesen
schließen

sanSirro sponsert Mundnasenschutzmasken

Grundsätzlich beschäftigt sich das steirische Unternehmen "sanSirro" mit der Produktion individueller Sport & Freizeitbekleidung. Situationsbedingt wurde die Produktpalette um spezifisch gestaltbare Mundnasenschutzmasken erweitert.

Sonja Seserko (Vorstandsmitglied StKKH) mit Hannes Steiner (CEO sanSirro GmbH) Foto: sanSirro
Sonja Seserko (Vorstandsmitglied StKKH) mit Hannes Steiner (CEO sanSirro GmbH) Foto: sanSirro

Die von „sanSirro“ bei der Produktion von Sport- und Freizeitbekleidung verwendete Stofftechnologie schützt das Produkt vor Mikroben wie Viren, Bakterien oder Pilzen, ist flüssigkeitsabweisend, schnell trocknend und waschbar und eignet sich somit ideal für die Herstellung von MNS-Masken.

Hannes Steiner, CEO des Unternehmens, hat sich im Rahmen der Maskenproduktion in den Dienst der guten Sache gestellt und der Steirischen Kinderkrebshilfe 150 Masken, mit aufgedrucktem Vereinslogo, geschenkt.

Unser Vorstandsmitglied Sonja Seserko bedankte sich im Rahmen der Übernahme sehr herzlich bei Hannes Steiner für sein Sponsoring und die hervorragende Idee, in dieser Form auf die Arbeit der Steirischen Kinderkrebshilfe aufmerksam zu machen.

Nun heißt es schnell sein!

Solange der Vorrat reicht, schicken wir allen, die uns per Mail unter office@steirische-kinderkrebshilfe.at kontaktieren, gerne – gegen eine freiwillige Spende – eine original „Steirische Kinderkrebshilfe-Schutzmaske“ per Post zu.

Wir freuen uns schon auf Ihre Anfrage!

 

mehr lesen
schließen