Heilung
und Hilfe
als Ziel

Mein Kind hat Krebs!

Die Diagnose „Krebs“ bedeutet einen tiefen Einschnitt im Leben der betroffenen Kinder und deren Familien.

Warum gerade ich? Warum ausgerechnet mein Kind? Die Diagnose „Krebs“ trifft in Österreich jährlich rund 200 Kinder unter 15 Jahren. Eine Diagnose, die das Leben der ganzen Familie unterwartet und mit aller Härte grundlegend verändert.

Die kleinen Patienten werden aus ihrem gewohnten Umfeld gerissen und müssen meist langwierige Therapien über sich ergehen lassen. Zu der Angst um das erkrankte Kind kommen für die Familien durch den langen Krankenhausaufenthalt oft auch noch finanzielle Belastungen hinzu.

Steirische Kinderkrebshilfe, aus Erfahrung engagiert

Wer weiß um diese Sorgen wohl besser, als die betroffenen Eltern selbst?! Auf deren Initiative hin wurde im Jahr 1985 auch die Steirische Kinderkrebshilfe als Non-Profit-Organisation gegründet. Ziel war und ist es bis heute, optimale Behandlungsvoraussetzungen für die jungen Patienten zu schaffen und deren Familien in jeder Hinsicht bestmöglich zu unterstützen.

100% Heilungsrate als Ziel

Großes Augenmerk liegt dabei auch auf der intensiven Forschungstätigkeit an der pädiatrischen Hämato-/Onkologie der Universitätsklinik Graz. Die bisher erzielten – international anerkannten Ergebnisse – lassen die Wunschvorstellung einer 100%igen Heilungsrate in greifbare Nähe rücken.

Die Finanzierung all der von der Steirischen Kinderkrebshilfe übernommenen Aufgaben erfolgt mittels Sponsoring durch die heimische Wirtschaft, über Verlassenschaften und Spenden privater Personen bzw. Institutionen und über Mitgliedsbeiträge.

mehr lesen
schließen

Sofort Spenden

Aktuell

Große Schlagkraft für die karitative Sache beim Sparring-Marathon

Am Nationalfeiertag stiegen über 300 Sportler aus Kickbox-Vereinen der ganzen Steiermark in der Mehrzweckhalle Gratwein in den Ring, um für die „wahren Kämpfer im Leben“ zu kämpfen.

Der zehnfache Staatsmeister, WM-Medaillen- und Fight-Night-Gewinner Patrick Kalcher veranstaltete ein freundschaftliches Kräftemessen zugunsten der Steirischen Kinderkrebshilfe.

Ziel war es, nonstop von 6.00 bis 18.00 Uhr insgesamt 360 Runden lang im Ring zu stehen und gemäß dem Motto „Kämpfen, um zu helfen“ unermüdlich Spenden für jene kleinen Helden zu sammeln, die mit Ärzten und Eltern den Kampf ihres Lebens aufnehmen müssen.

Dr. Otto Wusche, Obmannstellvertreter der Steirischen Kinderkrebshilfe, war beeindruckt, wie die Sportler ihr Bestes gaben, um damit ein Zeichen zu setzen.

Am Ende des Tages durften sich die Initiatoren, gemeinsam mit der Steirischen Kinderkrebshilfe, über den großartigen Gesamtbetrag von 2.300,- Euro freuen. Ein namhafter Beitrag, der es ermöglicht, die zahlreichen Hilfsprojekte der Steirischen Kinderkrebshilfe zu forcieren.

Vielen Dank allen Sportlern und Zuschauern, die innerhalb und außerhalb des Ringes großherzig bereit waren, den guten Zweck zu unterstützen!

mehr lesen
schließen

Advent in der Kirche zu Piber

Am Samstag, 7. Dezember 2019, 18:00 Uhr laden Musikantinnen und Musikanten zum 30. Mal zum traditionellen Adventkonzert "Advent in der Kirche zu Piber" ein.

Gemeinsam mit der Köflacher Streich  als Veranstalter singen und musizieren heuer am Samstag vor dem Hochfest Maria Empfängnis der Perstl Viergesang aus Oberwölz, die Taxnmusi aus Eben im Pongau und die Piberer Weisenbläser.

Hans Fuchs, Pfarrseelsorger in Piber, liest Texte zur Adventzeit.

Der Reinerlös der Veranstaltung kommt im Rahmen der von Isabella Pusch initiierten Aktion „Auf´n Weg zu Dir“ wie schon seit drei Jahrzehnten der Steirischen Kinderkrebshilfe zu Gute!

mehr lesen
schließen

Herbstempfang der Steirischen Landesjägerschaft

Im großen Minoritensaal in Graz wurde das Kunstkalendarium der Steirischen Landesjägerschaft in feierlichem Rahmen einer breiten Öffentlichkeit präsentiert.

Nach dem Motto „Natur verpflichtet“ hat die Steirische Jagd der wilden Steiermark einen exklusiven Kunstkalender mit Bildern von Hubert Zeiler gewidmet. Landesjägermeister Franz Mayr-Melnhof-Saurau würdigte die Schaffenskraft des Wildbiologen und begnadeten Künstlers Hubert Zeiler, der es in unnachahmlicher Weise versteht, die Stimmung der Wildtiere mit Pinsel und Farbe auf die Leinwand zu bannen.

Nach der Präsentation des Kunstkalendariums bot sich die Gelegenheit, im Rahmen einer Versteigerung, ein Original-Kalenderblatt zugunsten der Steirischen Kinderkrebshilfe zu erwerben.

Meistbietender war Vizebürgermeister Mario Eustacchio, und konnte das Naturbild mit einem Gebot von 1.600,- Euro erstehen.

Obmann Stephan Moser freute sich sehr über die Spende für die Steirische Kinderkrebshilfe und bedankte sich besonders bei der Steirischen Landesjägerschaft für die Zurverfügungstellung des Kunstwerkes.

mehr lesen
schließen