Heilung
und Hilfe
als Ziel

Mein Kind hat Krebs!

Die Diagnose „Krebs“ bedeutet einen tiefen Einschnitt im Leben der betroffenen Kinder und deren Familien.

Warum gerade ich? Warum ausgerechnet mein Kind? Die Diagnose „Krebs“ trifft in Österreich jährlich rund 200 Kinder unter 15 Jahren. Eine Diagnose, die das Leben der ganzen Familie unterwartet und mit aller Härte grundlegend verändert.

Die kleinen Patienten werden aus ihrem gewohnten Umfeld gerissen und müssen meist langwierige Therapien über sich ergehen lassen. Zu der Angst um das erkrankte Kind kommen für die Familien durch den langen Krankenhausaufenthalt oft auch noch finanzielle Belastungen hinzu.

Steirische Kinderkrebshilfe, aus Erfahrung engagiert

Wer weiß um diese Sorgen wohl besser, als die betroffenen Eltern selbst?! Auf deren Initiative hin wurde im Jahr 1985 auch die Steirische Kinderkrebshilfe als Non-Profit-Organisation gegründet. Ziel war und ist es bis heute, optimale Behandlungsvoraussetzungen für die jungen Patienten zu schaffen und deren Familien in jeder Hinsicht bestmöglich zu unterstützen.

100% Heilungsrate als Ziel

Großes Augenmerk liegt dabei auch auf der intensiven Forschungstätigkeit an der pädiatrischen Hämato-/Onkologie der Universitätsklinik Graz. Die bisher erzielten – international anerkannten Ergebnisse – lassen die Wunschvorstellung einer 100%igen Heilungsrate in greifbare Nähe rücken.

Die Finanzierung all der von der Steirischen Kinderkrebshilfe übernommenen Aufgaben erfolgt mittels Sponsoring durch die heimische Wirtschaft, über Verlassenschaften und Spenden privater Personen bzw. Institutionen und über Mitgliedsbeiträge.

mehr lesen
schließen

Sofort Spenden

Aktuell

Spendentag im ece Einkaufszentrum Kapfenberg

Am Donnerstag, den 27. Februar findet im Kapfenberger Einkaufszentrum von 10 bis 17 Uhr ein Spendentag statt.

Die Steirische Kinderkrebshilfe ist mit dabei, um über ihre Aufgaben und Ziele zu berichten.

Doris Prasch und Sonja Seserko würden sich sehr freuen, Sie am Infostand der Steirischen Kinderkrebshilfe begrüßen zu dürfen!

mehr lesen
schließen

„Die Obergscheiten“ musizierten zugunsten der Steirischen Kinderkrebshilfe

Soziales Engagement mit Tradition – dafür steht das beliebte Volksmusiktrio „Die Obergscheiten". Heuer stand das Neujahrsgeigen ganz im Zeichen der Steirischen Kinderkrebshilfe.

Es ist schön, dass dem alten Brauch des Neujahrsgeigens im Bezirk Voitsberg durch dieses Trio neues Leben eingehaucht werden konnte. „Wir wollen den Menschen damit alles Gute für das neue Jahr wünschen“, präzisiert Thomas Reischl, der – gemeinsam mit Andrea Hofer und Christof Jandl – zum Jahreswechsel Freunde, Verwandte und Kollegen besucht, um musikalisch Glückwünsche zu überbringen.

Den dabei vorgetragenen „Gstanzln“ hört man definitiv an, dass sie von Herzen kommen und die Besuchten warten in den Tagen um Neujahr schon freudig darauf, die drei willkommen heißen zu dürfen.

Aber auch die karitative Komponente Ihres Neujahrsgeigens ist den Musikern ein ganz besonderes Anliegen und so wurde heuer wieder fleißig für den guten Zweck gesammelt.

Vor wenigen Tagen wurde nun das Ergebnis präsentiert und im Namen der PTS Köflach ein Spendenscheck in Höhe von 1.300,00 Euro an Doris Prasch, Vorstandsmitglied der Steirischen Kinderkrebshilfe, überreicht.

Im Namen der von uns betreuten Familien bedanken wir uns sehr herzlich beim Volksmusiktrio für die großartige Unterstützung!

mehr lesen
schließen

Ein Dankeschön an die Steirische Kinderkrebshilfe entwickelte sich zu einem der schönsten Christkindlmärkte im Burgenland

Vor 20 Jahren wurde in Limbach/Burgenland zum ersten Mal ein Christkindlmarkt veranstaltet - ins Leben gerufen von den Eltern eines an Krebs erkrankten Kindes. Die Familie, die in ihrer schweren Zeit von der Steirischen Kinderkrebshilfe unterstützt werden konnte, wollte damit ein sichtbares Zeichen ihrer Dankbarkeit setzen und nun im Gegenzug der Steirischen Kinderkrebshilfe unter die Arme greifen.

Manus manum lavat – eine Hand wäscht die andere. So beschreibt es der römische Dichter und Philosoph Seneca schon im 1. Jahrhundert nach Christus. Ähnliches denken Juristen, wenn sie auf einen jahrhundertealten Rechtsgrundsatz verweisen: Quid pro quo – dies für das. Aphorismen, die die Zeit überdauern. Hilfsbereitschaft und Menschlichkeit haben keinen Rechtsgrundsatz. Es sind Tugenden. Glücklicherweise überdauern aber auch sie die Zeit.

Wir von der Steirischen Kinderkrebshilfe freuen uns jedes Mal, wenn wir helfen können. Glückliche Kinderaugen, ein herzlicher Händedruck, viele nette Gespräche – das sind unsere schönsten Belohnungen.

Manches Mal jedoch wird die Arbeit der Steirischen Kinderkrebshilfe ganz besonders belohnt:

Das kranke Mädchen von damals ist heute eine gesunde junge Frau.

Am Samstag, den 7. Dezember 2019 fand zum zwanzigsten Mal am Dorfplatz in Limbach ein Christkindlmarkt statt.

Zum zwanzigsten Mal wirkte, neben vielen weiteren engagierten Limbachern, diese junge Frau am Gelingen des romantischen Marktes mit.

Der Reinerlös ging zur Gänze an die Steirische Kinderkrebshilfe!

Amicitia vincit horas – Freundschaft überdauert die Zeit.

Liebe Limbacher! Vielen, vielen Dank!

mehr lesen
schließen