Heilung
und Hilfe
als Ziel

Mein Kind hat Krebs!

Die Diagnose „Krebs“ bedeutet einen tiefen Einschnitt im Leben der betroffenen Kinder und deren Familien.

Warum gerade ich? Warum ausgerechnet mein Kind? Die Diagnose „Krebs“ trifft in Österreich jährlich rund 200 Kinder unter 15 Jahren. Eine Diagnose, die das Leben der ganzen Familie unterwartet und mit aller Härte grundlegend verändert.

Die kleinen Patienten werden aus ihrem gewohnten Umfeld gerissen und müssen meist langwierige Therapien über sich ergehen lassen. Zu der Angst um das erkrankte Kind kommen für die Familien durch den langen Krankenhausaufenthalt oft auch noch finanzielle Belastungen hinzu.

Steirische Kinderkrebshilfe, aus Erfahrung engagiert

Wer weiß um diese Sorgen wohl besser, als die betroffenen Eltern selbst?! Auf deren Initiative hin wurde im Jahr 1985 auch die Steirische Kinderkrebshilfe als Non-Profit-Organisation gegründet. Ziel war und ist es bis heute, optimale Behandlungsvoraussetzungen für die jungen Patienten zu schaffen und deren Familien in jeder Hinsicht bestmöglich zu unterstützen.

100% Heilungsrate als Ziel

Großes Augenmerk liegt dabei auch auf der intensiven Forschungstätigkeit an der pädiatrischen Hämato-/Onkologie der Universitätsklinik Graz. Die bisher erzielten – international anerkannten Ergebnisse – lassen die Wunschvorstellung einer 100%igen Heilungsrate in greifbare Nähe rücken.

Die Finanzierung all der von der Steirischen Kinderkrebshilfe übernommenen Aufgaben erfolgt mittels Sponsoring durch die heimische Wirtschaft, über Verlassenschaften und Spenden privater Personen bzw. Institutionen und über Mitgliedsbeiträge.

mehr lesen
schließen

Sofort Spenden

Aktuell

Grazer Grenzgänger radelten für krebskranke Kinder

Die Hobbysportler Michael Trenner und Simon Walch bestritten das Extremradrennen „Race Around Austria“ und sammelten dabei Geld für die Steirische Kinderkrebshilfe.

Nicht umsonst spricht der Veranstalter vom härtesten Rennen Europas. Doch dieser Umstand hat die beiden Grazer nicht davon abgehalten, dieses besondere Abenteuer einzugehen.

Das Duo wollte aber nicht nur ins Ziel kommen. „Uns war von vornherein klar, dass wir neben dem Ausloten der eigenen Grenzen auch etwas Gutes tun wollen“, sagt Trenner. So wurden sämtliche Geldbeträge, die Unterstützer des Projektes gespendet hatten, an die Steirische Kinderkrebshilfe weitergegeben.

Trotz der enormen Strapazen sind die leidenschaftlichen Radler voll motiviert, auch nächstes Jahr wieder an den Start zu gehen.

Vorstandsmitglied DGKS Doris Prasch gratulierte bei der Spendenübernahme zur tollen Leistung und bedankte sich besonders dafür, dass die beiden Sportler auch weiterhin für den guten Zweck in die Pedale treten werden.

mehr lesen
schließen

Spenden anstatt Schenken ist das Motto der Judenburger Gold- und Silberhandlung

Jürgen Zitz, Inhaber der Judenburger Gold- und Silberhandlung, konnte durch die gute Kooperation mit Zahnärzten aus ganz Österreich seine Zahngold-Rücknahme-Aktion zu einer Erfolgsgeschichte machen.

Jetzt ist es ihm ein Anliegen, sich dafür bei den Medizinern zu bedanken und im Zuge dessen auch einen Beitrag für den guten Zweck zu leisten. Aus diesem Grund spendete Herr Zitz heuer zum wiederholten Male anstelle von Weihnachtsgeschenken für seine Kooperationspartner die großzügige Summe von 2.500,- Euro an die Steirische Kinderkrebshilfe.

Ein Beitrag, der eine unbürokratische Unterstützung krebskranker Kinder und ihrer Familien ermöglicht, und somit „Gold wert ist“.

Dafür bedankte sich DKKS Doris Prasch im Namen der Steirischen Kinderkrebshilfe bei der Spendenübernahme auf das Herzlichste!

mehr lesen
schließen

ACTION FITNESS DAY mit dem Ziel zu helfen

Anfang August veranstaltete der SV Traboch unter Obmann Thomas Leger - in Zusammenarbeit mit Jennifer Fischer von JenFit Workouts - am Timmersdorfer Fußballplatz den ersten ACTION FITNESS DAY.

Fitnessinteressierte jeden Alters nahmen mit großer Begeisterung teil und wurden vom SV Traboch bestens versorgt, um das sportliche Event bravourös und energiegeladen zu meistern. Ob bei der Warm-up Party, den Fußballspielen oder dem Fitness Parkour – die Stimmung war großartig.

Die Kombination aus Sport und Spiel ermöglichte den Teilnehmern auch, Gutes zu tun: Der komplette Reinertrag der Veranstaltung erging an die Steirische Kinderkrebshilfe. Neben den sportlichen Spenderinnen und Spendern ist es vor allem auch den Sponsoren zu verdanken, dass Hans Walcher kürzlich einen Scheck in Höhe von mehr als 1.600,- Euro entgegennehmen durfte.

Action-Fitness-Day
v.l.: Markus Grössinger, Hans Walcher und Thomas Leger (Foto: Jennifer Fischer)

Die Steirische Kinderkrebshilfe bedankt sich im Namen der betroffenen Patientinnen und Patienten sowie deren Familien herzlichst bei allen Förderern und besonders jenen, die dieses tolle Event auf die Beine gestellt haben!

mehr lesen
schließen