Heilung
und Hilfe
als Ziel

Mein Kind hat Krebs!

Die Diagnose „Krebs“ bedeutet einen tiefen Einschnitt im Leben der betroffenen Kinder und deren Familien.

Warum gerade ich? Warum ausgerechnet mein Kind? Die Diagnose „Krebs“ trifft in Österreich jährlich rund 200 Kinder unter 15 Jahren. Eine Diagnose, die das Leben der ganzen Familie unterwartet und mit aller Härte grundlegend verändert.

Die kleinen Patienten werden aus ihrem gewohnten Umfeld gerissen und müssen meist langwierige Therapien über sich ergehen lassen. Zu der Angst um das erkrankte Kind kommen für die Familien durch den langen Krankenhausaufenthalt oft auch noch finanzielle Belastungen hinzu.

Steirische Kinderkrebshilfe, aus Erfahrung engagiert

Wer weiß um diese Sorgen wohl besser, als die betroffenen Eltern selbst?! Auf deren Initiative hin wurde im Jahr 1985 auch die Steirische Kinderkrebshilfe als Non-Profit-Organisation gegründet. Ziel war und ist es bis heute, optimale Behandlungsvoraussetzungen für die jungen Patienten zu schaffen und deren Familien in jeder Hinsicht bestmöglich zu unterstützen.

100% Heilungsrate als Ziel

Großes Augenmerk liegt dabei auch auf der intensiven Forschungstätigkeit an der pädiatrischen Hämato-/Onkologie der Universitätsklinik Graz. Die bisher erzielten – international anerkannten Ergebnisse – lassen die Wunschvorstellung einer 100%igen Heilungsrate in greifbare Nähe rücken.

Die Finanzierung all der von der Steirischen Kinderkrebshilfe übernommenen Aufgaben erfolgt mittels Sponsoring durch die heimische Wirtschaft, über Verlassenschaften und Spenden privater Personen bzw. Institutionen und über Mitgliedsbeiträge.

mehr lesen
schließen

Sofort Spenden

Aktuell

Informationsblatt zum neuen Coronavirus (SARS-CoV-2, COVID-19)

Die Klinische Abteilung für Pädiatrische Hämato-/ Onkologie in Graz bittet alle Eltern und Familien für den Besuch der Abteilung folgendes Informationsblatt zu berücksichtigen:

mehr lesen
schließen

Büro der Steirischen Kinderkrebshilfe derzeit nicht besetzt

Ihre Gesundheit und die Ihrer Familien liegt uns sehr am Herzen!
Aus diesem Grund ist das Büro der Steirischen Kinderkrebshilfe bis auf Weiteres nicht besetzt.
Wir wünschen Ihnen alles Gute, sowie - speziell in dieser Zeit - viel Gesundheit und danken vielmals für Ihr Verständnis!

Verein "Steirer in Wien" sammelt für die Steirische Kinderkrebshilfe

Der Steirerball in der Wiener Hofburg ist alljährlich Veranstaltungshöhepunkt des Vereins „Steirer in Wien“. Heuer war der Ball ganz in südweststeirischer Hand und die Tourismusverbände Südsteiermark, Schilcherland und Lipizzanerheimat stellten wunderschöne Preise für eine Tombola zur Verfügung, deren Lose von den Ballbesuchern gegen eine Spende für die Steirische Kinderkrebshilfe erworben werden konnten.

Aber nicht nur darüber, dass alle Lose für die Tombola innerhalb kürzester Zeit vergriffen waren, durfte sich die Steirische Kinderkrebshilfe freuen, auch im Vorfeld des traditionsreichen Balls wurden fleißig Spenden gesammelt.

Gemeinsam mit dem Verein „Steirer in Wien“ hat der Tourismusregionalverband im inneren Hof der Wiener Hofburg den Rekord für die längste Brettljause der Welt aufgestellt und dadurch noch einen Rekord gebrochen: Den für die Menschlichkeit. Denn als Gegenleistung für den gefüllten Magen waren die Besucher aufgerufen, die Brieftaschen zu öffnen und zu spenden.

Vor wenigen Tagen durfte nun von Mitgliedern unseres Vorstandes in der Grazer Kinderklinik ein Spendenscheck über 11.312,24 Euro entgegengenommen werden. Überreicht wurde die wertvolle Spende durch den Obmann des Vereins „Steirer in Wien“, Kommerzialrat Andreas Zakostelsky.

Unser Dank gilt wie immer den zahlreichen Spenderinnen und Spendern, ganz besonders jedoch den Initiatoren der Spendenaktion. Es ist uns eine Freude dafür zu sorgen, dass auch diese finanzielle Hilfe direkt dort ankommt, wo sie dringend benötigt wird: Bei den von einer Krebserkrankung betroffenen Kindern und deren Familien.

mehr lesen
schließen